Werkstatt-Kontakt und Beratung bitte mit vorheriger Terminvereinbarung

Öffnungszeiten

Mo.: geschlossen - Termine nach Vereinbarung
Di. - Fr.: 09:00 - 13:00 | 14:00 - 18:00
Sa.: 10:00 - 14:00

News & Veranstaltungen

Freitag, 05.07.2024
Wir feiern 1 Jahr Musikatelier Christoph Knopp
The Art of Duo – Konzert Tilmann Dehnhard & Nicolai Thärichen
20.00 Uhr – Brasserie Saarbrücken – Eintritt frei

THE ART OF DUO

Zwei erfahrene Duopartner spielen sich die Bälle zu und genießen die musikalische Aussicht, altbekannte Jazzstandards und eigene Kompositionen werden neu gemischt.

Tilmann Dehnhard (Querflöte, Bassflöte, Kontrabassflöte, Komponist) und Nicolai Thärichen (Pianist, Komponist, Arrangeur und seit 2 Jahren Jazzprofessor an der HfM Saar) kennen sich bereits seit dem letzten Jahrtausend – sie studierten gemeinsam in Berlin, spielten zusammen in verschiedensten Formationen und lehren regelmäßig gemeinsam in der Bundesakademie Trossingen.

Mit freundlicher Unterstützung von der Brasserie, der Yamaha Music Europe GmbH und dem Musikatelier Christoph Knopp.

Genießen Sie auch diesen Abend und feiern Sie mit uns 1 Jahr Musikatelier Christoph Knopp – Eintritt ist frei – der Hut geht rum für die Musiker.

Samstag, 06.07.2024

The New Flute & Beatboxing
Querflöten-Workshop mit Tilmann Dehnhard

Teilnahme kostenlos
Anmeldung erforderlich

THE NEW FLUTE

Tilmann Dehnhards Workbook „The New Flute“ ist inzwischen zu einem Standardwerk der Flötenliteratur hinsichtlich moderner Spieltechniken geworden. Der Kurs bietet die Möglichkeit eine Vielfalt an neuen und modernen Spieltechniken kennenzulernen. Neben Fluteboxing und Sing & Play werden unter anderem auch Techniken wie Bisbigliando, Whistle Tones, Glissando und Zirkularatmung vorgestellt. Lassen Sie es sich nicht entgehen, Tilmann Dehnhard in diesem Workshop als Musiker und Pädagogen zu erleben.


FLUTEBEATBOXING

Als einer der bekanntesten deutschen Jazz-Flötisten ist Tilmann Dehnhard solistisch und im Ensemble ein Garant für virtuose und mutig-verspielte musikalische Improvisationen. Dies zeigt er auf der Bühne ebenso wie bei seinen Workshops. Nach dem Motto „Flute beatboxing macht Spaß“ lädt Tilmann Dehnhard interessierte Flötisten auch dieses Mal zu einem besonderen Workshop ein. Hier werden die gesammelten Erfahrungen zum Flute beatboxen durch weitere Übungen sowie hilfreiche Tipps perfektioniert. Sie werden begeistert sein, denn es grenzt an Zauberei, wenn eine Person alleine Drum-Sounds erzeugt und dabei gleichzeitig Flöte spielt.

Lassen Sie es sich nicht entgehen, Tilmann Dehnhard in diesem Workshop als Musiker und Pädagogen zu erleben. Neben einem konzertanten Teil werden die Techniken des Flute beatboxing aus dem Buch vorgestellt und einige Klänge und Grooves gemeinsam erarbeitet.

Die eigene Flöte mitzubringen wird begrüßt, sowohl Profis wie Laien sind willkommen!

Tilmann Dehnhard studierte Querflöte und Saxophon an der UdK Berlin, Filmmusikkomposition an der HFF Babelsberg; internationale Konzert- und Unterrichtstätigkeit; CD-Produktionen und Konzerte mit Sam Rivers, Steve Lacey, Evan Parker, Alexander v. Schlippenbach, Till Brönner, Julia Hülsmann und anderen. Gastprofessur an der „Pontificia Universidad Javeriana“ Bogota, Kolumbien; Gastdozent des DAAD; Autor von „The New Flute“, „Jazz Studies für Flöte“, „FluteBeatboxing“, Universal Edition; Lehrauftrag Jazzflöte am Jazz Institut Berlin (UdK), Dozent für Filmmusik an der HdPK Berlin. Er ist offizieller Endorser für Altus Flutes/Artis Music.

26.07.2024
Im Rahmen des 36. Internationalen Forum für Querflöte & Piano sind wir mit kleiner Werkstatt und großer Ausstellung vor Ort.
Diekirch/Luxemburg

Das 36. internationale Forum für Querflöte & Piano findet vom 19.-28.07.2024 in Diekirch/Luxemburg statt.

Am Freitag, den 26.07.2024 werden wir mit einer kleinen Werkstatt und großen Ausstellung vor Ort sein. Wir werden eine sehr große Auswahl an Querflöten, Piccoli und Alt- & Bassflöten u.a. von Pearl, Miyazawa, Sankyo, Dhi Zhao und Yamaha dabei haben.

Donnerstag, 12.09.2024

Brass Trail Einzelcoaching mit Michael Müller

Teilnahmegebühr 80.-€
Anmeldung erforderlich

Michael Müller gibt im Einzelcoaching wertvolle Tipps zu Atmung, Sound, Technik und Ansatz. Die Betreuung in einer Einzelstunde ist die effizienteste Möglichkeit, um schnell und gezielt voran zu kommen, da sie individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.
Sie haben Fragen? Dann bringen Sie sie gerne mit und wir schauen sie uns gemeinsam an.

Dauer: 60 Minuten / Kosten: 80.- €   

Optional kann abends eine Registerprobe für einen Tenorhorn- oder Euphoniumsatz gebucht werden, in der Michael Müller in Absprache mit den Musikern auf gewünschte Stilistik und Satzspiel eingeht.

Dauer: 120 Minuten / Kosten: 250.- €

Michael Müller begann seine musikalische Laufbahn mit einer Ausbildung an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach bei Peter Seitz. Anschliessend widmete er sich dem Studium im Fach Euphonium an der Hochschule Luzern bei Thomas Rüedi. Nach erfolgreichem Masterstudium im Fachbereich Musikpädagogik, schloss er im Jahr 2014 sein zweites Masterfachstudium im Fach Performance mit Auszeichnung ab. Während seiner Studienzeit wirkte er in bekannten Brassbands mit. Seit Mai 2012 ist Michael Müller Mitglied bei Ernst Hutter & seine Egerländer Musikanten – Das Original und der Kleinen Egerländer Besetzung. Am Tenorhorn bereichert er seit 2015 die 7-köpfige Blasmusikformation Alpenblech. Er ist regelmäßig als Dozent bei Workshops in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.

Michael spielt ein MAT24 Tenorhorn der „MeisterArt“-Serie von „Melton Meinl Weston“, das Besson Euphonium 2052 „Prestige“ und eine MS14 „Meistersinger“-Posaune von B&S.

21./22.09.2024

Flute Days der Deutschen Gesellschaft für Flöte
Hochschule für Musik, Saarbrücken

Wir sind mit kleiner Werkstatt, großer Ausstellung und zwei Workshops (Fluteenies) vor Ort.

Nähere Infos zur DGfF und den Flute Days – HIER

Dienstag, 05.11.2024

Posaune macht Laune – Workshop mit Berthold Schick & B&S Markneukirchen

Teilnahme kostenlos
Anmeldung erforderlich

Tauchen Sie ein in die Welt des Posaunenspiels als Melodieinstrument und erleben Sie eine spannende musikalische Reise – von den Grundlagen der Sounderzeugung bis hin zu mitreißenden Swingstücken.

Der Workshop ist für PosaunistInnen aller Spielstärken ab 4-jähriger Bläsererfahrung geeignet. Berthold Schick wird mit seiner umfangreichen Erfahrung wertvolle Einblicke und Techniken vermitteln, um Ihr Posaunenspiel auf ein neues Niveau zu bringen.

Mitzubringen sind das eigene Instrument samt Zubehör und ein eigener Notenständer!

Die Begeisterung und Liebe zur Musik haben Berthold Schick schon in jungen Jahren immer weiter voran getrieben, so dass er seine Leidenschaft zum Beruf machen konnte. Seine musikalische Laufbahn begann mit der Instrumentalausbildung beim Musikverein Rot an der Rot, wo er auch heute noch mit seiner Familie lebt. Nach erfolgreich absolvierten Musikstudien in München und Stuttgart sammelte er vielseitigste Erfahrung als Instrumentalist auf den versciedensten Bühnen im In- und Ausland. Er ist in vielen Musikrichtungen zu hause. Eine der prägendsten Stationen war sicherlich von 1994-1999 das Musizieren bei Ernst Mosch und seine Orignial Egerländer Musikanten. Seit 1997 betreibt er einen eigenen Musikverlag (Novas Musikverlag) samt Plattenlabel (Novas Music), wo er unter anderem seine eigenen Kompositionen und Alben selbst produziert und veröffentlicht. Von 2005 bis 2019 war er musikalischer Leiter des Städtischen Jugendblasorchesters Biberach Kleine Schützenmusik, das in dieser Zeit von 34 auf 111 Jungmusiker anwuchs. 2006 gründete er seine bekannte Formation Berthold Schick und seine Allgäu 6, mit denen er bis heute schon einige Alben veröffentlichte. Mit seinem klassischen Blechbläserquintett Novas Brass und seinem Alphornensemble Berthold Schick und seine Alphornbläser vervollständigt er seine eigene musikalische Heimat. Berthold Schick ist ein sehr gefragter Dozent für Blechbläser- & Alphornkurse im In- und Ausland. Dort sieht er es als große Verpflichtung an, seine vielseitigen beruflichen Erfahrungen als Musiker, Pädagoge und Komponist an ambitionierte und interessierte MusikerInnen weiterzugeben. Diese Erfahrungen fließen auch als Endorser bei der Instrumenten-Entwicklung beim größten europäischen Blechblasinstrumentenhersteller BUFFET CRAMPON mit ein, z. B. bei der Entwicklung der Tenorhörner MAT24 und MAB34 von Melton Meinl Weston. Berthold spielt außerdem auf den „Meistersinger“-Posaunen von „B&S Markneukirchen“.